IPPC-Kiste

Exportkisten aus Vollholz erfreuen sich vor allem beim internationalen Versand von Waren großer Beliebtheit. In unserer Schreinerei der Lebenshilfe Wuppertal fertigen wir IPPC-Kisten aus Vollholz für Sie an. Mit unseren Transportkisten und Holzpaletten versenden Sie Ihre Waren sicher, zugleich leisten Sie aber auch einen wertvollen sozialen Beitrag, denn unsere Kisten werden von Menschen mit Behinderung gefertigt.

Aber warum braucht man eine spezielle IPPC-Kiste und was heißt das überhaupt? Und warum sollten Sie Ihre IPPC-Kiste von der Schreinerei der Lebenshilfe Wuppertal beziehen?

Anhand des IPPC Stempels erkennen Sie, ob Ihre Kiste aus Holz nach IPPC Normen hergestellt wurde. Lesen Sie auch in diesem Beitrag, welche Angaben der IPPC-Stempel enthält.

Die IPPC-Kiste ist der Standard im internationalen Güterversand

Die IPPC-Kiste ist eine Exportkiste, die einer besonderen Norm entspricht. Das IPPC steht für die UN-Unterorganisation „International Plant Protection Convention“. Die Organisation kümmert sich darum, dass Krankheiten an Pflanzen und Produkten aus Pflanzen verhindert werden. Mit dem IPPC-Standard schuf die Organisation mit der Norm ISPM 15 einen weltweiten Standard für die Einfuhrvorschriften von Verpackungshölzern. Das Abkommen gilt für mehr als 100 Länder außerhalb der EU – in diese Länder dürfen nur Kisten nach dem IPPC-Standard eingeführt werden.

Um den Standard zu erfüllen, müssen die Exportkisten und Paletten aus wärmebehandeltem Holz gefertigt sein. Dafür wird das Holz in einer Trockenkammer mindestens 30 Minuten auf 56 Grad Celsius erhitzt. Die Hitzebehandlung tötet Schadorganismen und schützt somit vor dem Einschleppen und Verbreiten gefährlicher Erreger. Das schützt nicht nur die Länder, in die Sie exportieren, sondern andersherum beim Import auch unseren heimischen Waldbestand vor Schadorganismen.

Woran erkennt man eine IPPC-Kiste?

Ob eine Exportkiste oder eine Holzpalette nach IPPC behandelt wurde, erkennen Sie am Stempel, den zertifizierte Unternehmen nach der Fertigung auf den Verpackungen aus Vollholz anbringen müssen. Dieser IPPC Stempel enthält:

Die Schreinerei der Lebenshilfe Wuppertal besitzt eine solche Registriernummer. Daran erkennen Sie, dass unsere Holzverpackungen für den Export nach IPPC-Standard zugelassen sind.

Die Lebenshilfe Wuppertal ist zertifzierter Holzverpackungshersteller und produziert Holzkisten nach IPPC-Norm.
Als zertifizierter Holzverpackungshersteller bieten wir unseren Kunden Holzkisten, welche nach IPPC-Standard zugelassen sind.

Die Vorteile einer IPPC-Kiste von der Lebenshilfe Wuppertal im Überblick

Mit einer IPPC-Kiste aus unserer Schreinerei erhalten Sie: 

Die Schreinerei der Lebenshilfe Wuppertal ist Ihr Partner für Holzverarbeitung aller Art

Neben der Fertigung von IPPC-Kisten, Holzpaletten und Sonderpaletten fertigen unsere Mitarbeiter auch viele weitere Holzhalbzeuge für die Industrie und das Gewerbe. Besonders spezialisiert sind wir dabei auf Serienproduktionen. Damit bietet Ihnen unsere Schreinerei in Wuppertal Cronenberg ein breites Portfolio an Leistungen. Entscheiden Sie sich dafür, Ihre Kisten mit oder ohne IPPC Zertifikat bei uns fertigen zu lassen, unterstützen Sie gleichzeitig unser soziales Projekt. Die Lebenshilfe Wuppertal bietet mit ihren verschiedenen Werkstätten Menschen mit Behinderung eine wichtige Fördermöglichkeit und fokussiert eine gelungene Inklusion innerhalb der Gesellschaft. Unsere Mitarbeiter arbeiten sorgfältig und nach industriellem Standard. Um die hohe Qualität zu gewährleisten, sind unsere Mitarbeiter durch solide Ausbildungen und stetige Fortbildungen immer auf dem neuesten Stand. 

Mitarbeiter der Lebenshilfe Wuppertal mit IPPC-Kiste
IPPC-Kiste benötigt? Die Schreinerei der Lebenshilfe Wuppertal freut sich auf Ihre Anfrage.

Benötigen Sie für Ihr Projekt passende IPPC-Kisten?

Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage!

oder rufen Sie uns an. Ihr diekter Ansprechpartner ist Uwe Meyer.